Die Interkulturelle Familienbildung sucht ab sofort eine Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin oder päd. Fachkraft (w) mit vergleichbarer Qualifikation in Teilzeit 50%(19,50 Std./Wo.), unbefristet

Das Internationale Familienzentrum e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 45 Jahren in Frankfurt interkulturell und integrativ tätig ist. Mit inzwischen über 500 Mitarbeitenden unterhalten wir vielfältige Angebote und Einrichtungen in den Bereichen Jugend, Schule und Beruf, Kindertagesbetreuung, Hilfen zur Erziehung und Erwachsene und Familien mit Beratungs- und Treffangeboten für ältere Migrant*innen und Deutsche, einen Migrationsfachdienst, ein Psychosoziales Zentrum sowie die Interkulturelle Familienbildungsstätte. Unser Bestreben ist es, mit unserer Tätigkeit einen Beitrag zur Diversität in Frankfurt zu leisten. Durch unsere gute Vernetzung bieten wir hierzu vielfältige interdisziplinäre Hilfestellungen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien in unterschiedlichen Lebenssituationen.

Die Interkulturelle Familienbildung sucht ab sofort eine

Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin oder päd. Fachkraft (w) mit vergleichbarer Qualifikation in Teilzeit 50%(19,50 Std./Wo.), unbefristet.

Die Stelle ist angesiedelt in dem Projekt "Familiennetzwerke im Stadtteil" und ist zuständig für zwei Stadtteile. Die Familiennetzwerke im Stadtteil sind ein Angebot der Frühen Hilfen. Frühe Hilfen nehmen die Zielgruppe Schwangere, (werdende) Eltern und Kinder im Alter bis zu 3 Jahren in den Fokus und zeichnen sich durch einen präventiven und niedrigschwelligen Ansatz aus.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Bestehende familienbildnerische Angebote in zwei Stadtteilen führen Sie selbständig vor Ort durch und implementieren neue (insbesondere U1 und U3 - Gruppen)
  • Sie arbeiten eng mit allen relevanten Akteur*innen zusammen (insbesondere mit ehrenamtlichen Mitarbeitenden, Aushilfen und päd. Fachkräften)
  • Informationen aus den Bereichen Erziehung, Gesundheit, Bildung vermitteln Sie punktuell selbst an Eltern (schwerpunktmäßig Mütter)
  • Sie bieten einen sicheren Rahmen für den Austausch zu frauenspezifischen Gesundheitsthemen (Schwangerschaft, Stillen, Rückbildung u. Ä.)
  • Sie führen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern
  • Sie führen standardisierte Dokumentation: Statistik und Sachbericht

Wir bieten:

  • Die Mitarbeit in einem regional starken und weiter wachsenden Verein
  • Möglichkeit zu kreativem und selbstverantwortlichem Arbeiten
  • Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Teilnahme an Fort- und Weiterbildung
  • Entwicklung des Qualitätsmanagementprozesses im eigenen Arbeitsbereich
  • Bezahlung nach Gehaltsgruppe IFZ 6, vergleichbar mit TVöD SuE 11b bzw. je nach Qualifikation
  • Jahressonderzahlung
  • Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Jobticket mit Eigenanteil
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement, z.B. Vergünstigung im Fitness Studio

Ihr Profil:

  • Berufserfahrung in genuinen Arbeitsfeldern der Familienbildung und Erfahrungen in den Bereichen Frühe Förderung und Bindung
  • Selbstständigkeit im pädagogischen Handeln
  • Gute Kenntnisse präventiver familienbildnerischer Angebote und Methoden
  • Erfahrungen in gruppenbezogener Beziehungsarbeit
  • Erfahrungen im Umgang mit sog. mehrfach belasteten Familien
  • Gute Organisationsfähigkeit
  • Inter- bzw. transkulturelle Kompetenzen und Vorurteilsbewusstes Handeln
  • Gute Kenntnisse von Dokumentationsmethoden
  • Gute EDV-Kenntnisse in MS Office
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Sicherer Umgang mit Kommunikationstechniken, eine gute Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Flexibilität, Kreativität und Selbstverantwortung sind wichtige Voraussetzungen für eine Mitarbeit in unserem Verein. Außerdem ist uns die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung wichtig.

Grundlage unserer Arbeit ist der Anspruch aller Menschen auf gleichberechtigte Partizipation. Dem entsprechend begrüßen wir alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. (Schwer)behinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Möchten Sie uns unterstützen?

Dann freuen wir uns auf Ihre ausführliche Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und frühestmöglicher Eintrittstermin) unter dem Stichwort "FNW" an:

Internationales Familienzentrum e.V.
Frau Claudia Kemmerer
Hahnstraße 70
60528 Frankfurt/M.
E-Mail: bewerbung@ifz-ev.de

Für inhaltliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Polina Kirjanenko, Teamleitung Interkulturelle Familienbildung, Tel.069 943 444 - 0