Wir suchen zum 01.08.2021 oder später für die Jugendhilfe an der IGS 15 eine*n Sozialarbeiter*in (m/w/d), Sozialpädagog*in (m/w/d) (mit staatlicher Anerkennung)

Das Internationale Familienzentrum e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit über 40 Jahren in Frankfurt interkulturell und integrativ tätig ist. Mit inzwischen über 500 Mitarbeitenden unterhalten wir vielfältige Angebote und Einrichtungen in den Bereichen Migration und Familie, Psychosoziales Zentrum, Kindertagesbetreuung, Hilfen zur Erziehung und Jugend, Schule und Beruf mit Erweiterten Schulischen Betreuungen, Jugendhilfe und pädagogischen Ganztagsangeboten in Schulen sowie Angeboten im Bereich der Berufsvorbereitung. Unser Bestreben ist es, mit unserer Tätigkeit einen Beitrag zur Diversität in Frankfurt zu leisten. Durch unsere gute Vernetzung bieten wir hierzu vielfältige interdisziplinäre Hilfestellungen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien in unterschiedlichen Lebenssituationen.

Wir suchen zum 01.08.2021 oder später
für die Jugendhilfe an der IGS 15 in Frankfurt - Höchst

eine*n Sozialarbeiter*in (m/w/d), Sozialpädagog*in (m/w/d) (mit staatlicher Anerkennung)

Der Beschäftigungsumfang beträgt 100%, es handelt sich um eine unbefristete Stelle.

Die Integrierte Gesamtschule IGS 15 ist eine Teamschule mit den Schwerpunkten "Grüne Schule" und "Differenzierung". Sie ist zum Schuljahr 2018/19 vierzügig im Jahrgang 5 gestartet und deckt ab dem kommenden Schuljahr die Jahrgangsstufen 5 bis 8 ab.
Die Jugendhilfe gibt es seit der Gründung der IGS 15. Sie wächst gemeinsam mit der Schule und unterstützt diese beim Aufbau sowie bei ihrem Bildungs-und Erziehungsauftrag. Dafür werden unterschiedliche Angebote zur Förderung des einzelnen Kindes und Jugendlichen sowie der Schulgemeinschaft eingeführt und etabliert. Unser Jugendhilfe-Team ist bereits mit zwei Pädagoginnen an der Schule vertreten, für die wir jetzt noch eine/n zusätzliche/n Team-Kolleg*in suchen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung von Gruppenangeboten zum sozialen Lernen mit den Klassen 5 und 6
  • Projektarbeit mit Klassen und Gruppen
  • Entwicklung und Durchführung von Angeboten zu den Schulschwerpunkten, jeweils in engem Austausch mit den Lehrer*innen der Schule
  • Entwicklung und Durchführung von Angebote zur beruflichen Orientierung in den Klassen 7-10
  • Umsetzung des Kinderschutzauftrages nach dem Frankfurter Modell
  • Durchführung von sozialpädagogischen Nachmittagsangeboten, z.B. im Bereich Kultur/ Kreativität/Sport
  • Begleitung von Projekten im Übergang von der Grundschule zur Sek I und der Übergänge an weitere Schulstandorte
  • Entwicklung und Durchführung von Angeboten für die Elternschaft
  • Durchführung von 4 Wochen Lernferien in den Schulferien
  •  Ansprechpartner/Beratungsangebote für alle Schüler*innen
  • Konfliktmanagement, Krisenintervention

Wir bieten:

  • die Mitarbeit in einem regional starken und weiter wachsenden Verein
  • Einbindung in das motivierte interkulturelle Team der Jugendhilfe an Schulen
  • die Möglichkeit zu kreativem und selbstverantwortlichem Arbeiten
  • die Teilhabe an der Weiterentwicklung des Arbeitsplatzes durch den regelmäßigen Austausch im Team und mit dem Vorgesetzten sowie der Entwicklung des Qualitätsmanagementprozesses im eigenen Arbeitsbereich
  • Regelmäßige Teamsitzungen und Supervision
  • die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung
  • ein Job-Ticket
  • Bezahlung nach Gehaltsgruppe IFZ 6, angelehnt an TVöD SuE 11
  • Möglichkeit zur zusätzlichen Altersvorsorge
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement, z.B. Vergünstigung im Fitness Studio

Wir wünschen uns:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Sozialarbeit / Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung (oder gleichwertig nach dem Fachkräftegebot des Stadtschulamtes)
  • Erfahrung in der Arbeit innerhalb eines von Schule gesetzten Rahmens und die Bereitschaft diesen Rahmen mitzugestalten
  • Praktische Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit und in der Planung und Durchführung von sozialpädagogischen Gruppenangeboten und Projekten
  • Empathie und die Fähigkeit jungen Menschen auch in schwierigen Lebensphasen positiv zu begegnen
  • Ein hohes Maß an Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Inter- bzw. transkulturelle Kompetenzen und vorurteilsbewusstes Handeln
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Eltern und die Aufgeschlossenheit, diese als gleichberechtigte Partner*innen im Schulalltag zu sehen
  • Gerne auch Erfahrungen in der Durchführung von Angeboten mit den Schwerpunkten soziales Lernen, Partizipation, lebensweltbezogene Berufsorientierung, Begleitung von Übergangen oder Mediation in Kooperation mit Lehrerinnen und Lehrern
  • Voraussetzung für die Einstellung ist ein Nachweis gemäß § 20 Absatz 9 Infektionsschutzgesetz (Nachweis über Masernimmunität)

Grundlage unserer Arbeit ist der Anspruch aller Menschen auf gleichberechtigte Partizipation. Dem entsprechend begrüßen wir alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. (Schwer)behinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Möchten Sie uns unterstützen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse u. frühestmöglicher Eintrittstermin) unter dem Stichwort "JHS IGS15" an:

Internationales Familienzentrum e.V.
Frau J. Zell-Ogrodowcyk
Hahnstraße 70
60528 Frankfurt/M.
E-Mail: bewerbung@ifz-ev.de

Für inhaltliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Herrn Santiago Palau Herrero, Teamleitung Jugendhilfe Schule,
Tel.: 069 - 26 48 62 161 ; Mobil: 0178 - 67 94 715