Erweiterte schulische Betreuung (ESB)

Die ESB ist ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot für Grundschulkinder mit dem Ziel einer außerschulischen Bildung, die nach dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan realisiert wird.

Sie unterliegt dem hessischen Schulgesetz und richtet sich nach dem 2012 in Kraft getretenen Bundeskinderschutzgesetz (BkiSchG).

Die erweiterte schulische Betreuung ist ein Teil des Konzeptes einer verlässlichen Schulkinderbetreuung im Grundschulbereich und wird durch freie Träger umgesetzt. Diese Form der Betreuung ist eine Ergänzung ganztägig arbeitender Schulen und ein weiterer Schritt hin zu Ganztagsschule.

ESB's im Internationalen Familienzentrum:

Die Betreuung des IFZ arbeitet auf Basis eines mit den Schulen entwickelten und mit dem Stadtschulamt abgestimmten Konzeptes und versteht sich damit als Teil der Schulgemeinde. Das langfristige Ziel der Zusammenarbeit mit Schulen ist die Rhythmisierung des Schulalltags.

Das Angebot am Standort Schule hat das Ziel, Kinder ganzheitlich zu fördern, Bildungs- und Entwicklungsprozesse anzuregen und altersgerechte Freizeitangebote vorzuhalten. Wir sind ein international besetztes Team, das mit einer wohlwollenden und akzeptierenden Haltung das Lernen und Spielen der Kinder begleitet und großen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eltern und Schule legt.

Die erweiterte schulische Betreuung bleibt an 25 Tagen im Jahr geschlossen. Das IFZ führt diese Angebote derzeit an 3 Schulen durch.

  • ESB an der IGS-Eschersheim

2009 übernahm das IFZ, unterstützt durch das Stadtschulamt, die bisherige individuelle, durch den Förderverein organisierte Kinderbetreuung an der IGS Eschersheim (frühere Peter-Petersen-Schule) und setzte mit diesem Schritt die allgemeinen pädagogischen Standards der Stadt Frankfurt für den Bereich der Kindertagesstätten auch in der Betreuung um.

  • ESB an der Ludwig-Richter-Schule

2013 folgte eine weitere ESB an der Ludwig-Richter-Schule. Beide Schulen befinden sich im Stadtteil Eschersheim und sind somit sowohl miteinander, als auch im Stadtteil fest verankert.

  • ESB an der Frauenhofschule

Zum neuen Schuljahr im Sommer 2018 beginnen wir mit der schulischen Betreuung und ersetzen damit das bisherige Hortangebot.