Sozialarbeiter*in, Sozialpädagog*in, (m/w/d) Modellprojekt "Haltekraft Stärken" TZ 50 % unbefristet

Das Internationale Familienzentrum e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 40 Jahren in Frankfurt interkulturell und integrativ tätig ist. Mit inzwischen über 500 Mitarbeiter*innen unterhalten wir ein psychosoziales Zentrum, einen Migrationsfachdienst, eine Familienbildungsstätte, mehrere Kindertagesstätten und die Kindertagespflege, sowie die Bereiche der Jugendberufshilfe und der Jugendhilfe mit vielfältigen Angeboten, wie den Projekten der Jugendhilfe in der Schule, die wir aktuell an vielen Schulstandorten stadtweit umsetzen. Unsere gute Vernetzung bietet die Möglichkeit zu vielfältigen interdisziplinären Hilfestellungen für Familien in unterschiedlichsten Lebenssituationen.

Wir suchen ab sofort

für das Modellprojekt "Haltekraft Stärken" an Gymnasien eine*n zusätzliche*n

Sozialarbeiter*in, Sozialpädagog*in, (m/w/d)

(Bachelor, Master, Dipl., Magister, mit Berufserfahrung)

Stellenumfang 50 % unbefristet

(die Stelle ist ggf. auch mit einer weiteren Teilzeitstelle kombinierbar, z.B. JH Grundschule)

Das Pilotprojekt "Haltekraft Stärken" wird von uns seit 3 Jahren im Rahmen der Jugendhilfe in der Schule an der Bettinaschule in Frankfurt am Main umgesetzt. Die praktischen Erfahrungen aus der aktuellen Umsetzung werden durch multiprofessionell besetzte Projektgruppen begleitet und sollen auch für die allgemeine Entwicklung von Angeboten an Gymnasien nutzbar gemacht werden.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Stärkung der Haltekraft von Schulen
  • Ansprechpartner/Beratung für alle Schüler*innen
  •  Mitarbeit in den Kernprojekten: "Soziales Lernen", "Methodenlernen / Lernjournal" und "Zukunftswerkstatt" in enger Kooperation mit Klassen- und Fachlehrer*innen
  • Mitarbeit in einem noch zu entwickelndem Kernprojekt "Methodenlernen" für die Einführungsphase in der Oberstufe
  • Durchführung von weiteren Gruppenangeboten nach Absprache mit Klassenlehrer*innen und Schüler*innen
  • Begleitung von "auf- und absteigenden" Schulwechseln und Übergängen
  • Unterstützung der Kooperation zwischen Bettinaschule und anderen Schulen
  • Begleitung von besonderen schulischen und/oder Lebenssituationen. Konfliktmanagement, Krisenintervention
  • Alle Angebote jeweils in engem Austausch mit Lehrer*innen der Schule
  • Mitarbeit in den Projektgruppen und bei der weiteren Konzeptentwicklung
  • Dokumentation und Auswertung des Modellprojektes
  • Zusammenarbeit mit dem Träger des Nachmittagsangebotes. Elternarbeit und Vernetzung im Stadtteil

Wir bieten:

  • die Mitarbeit in einem regional starken und weiter wachsenden Verein
  • Einbindung in das motivierte interkulturelle Team der Jugendhilfe an Schulen
  • die Möglichkeit zu kreativem und selbstverantwortlichem Arbeiten
  • die Teilhabe an der Weiterentwicklung des Arbeitsplatzes durch den regelmäßigen Austausch im Team und mit dem Vorgesetzten sowie der Entwicklung des Qualitätsmanagementprozesses im eigenen Arbeitsbereich
  • Regelmäßige Teamsitzungen und Supervision
  • die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung
  • Bezahlung nach Gehaltsgruppe IFZ 6, angelehnt an TVöD SuE 11
  • Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Ein Jobticket
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement, z.B. Vergünstigung im Fitness Studio

Wir wünschen uns:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik mit staatlicher Anerken-nung oder vergleichbar nach dem Fachkräftegebot für die JH in der Schule
  • Erfahrung in der Arbeit innerhalb eines von Schule gesetzten Rahmens - gerne in Ju-gendhilfe-Schule-Projekten - und die Bereitschaft diesen Rahmen mitzugestalten
  • Praktische Erfahrungen in der Jugendarbeit / Jugendberatung und in der Planung und Durchführung von sozialpädagogischen Gruppenangeboten und Projekten
  • Empathie und die Fähigkeit jungen Menschen auch in schwierigen Lebensphasen posi-tiv zu begegnen
  • Interesse an der Entwicklung neuer Konzepte und Ansätze für die Jugendhilfe in der Schule
  • Ein hohes Maß an Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Inter- bzw. transkulturelle Kompetenzen und vorurteilsbewusstes Handeln
  • Gute EDV-Kenntnisse in MS Office
  • Gerne auch Erfahrungen in der Begleitung von Übergangen unter Einbindung von El-ternarbeit, in engem Austausch mit den Lehrerinnen und Lehrern der Schule

Grundlage unserer Arbeit ist er Anspruch aller Menschen auf gleichberechtigte Parti-zipation. Dem entsprechend begrüßen wir alle Bewerbungen unabhängig von ge-schlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Welt-anschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung.(Schwer)behinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Können Sie sich vorstellen, mit uns zusammen neue Wege zu gehen?

Dann freuen wir uns auf Ihre ausführliche Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und frühestmöglicher Eintrittstermin) unter dem Stichwort "Haltekraft Stärken" an:

Internationales Familienzentrum e.V.
Frau J. Zell-Ogrodowczyk
Hahnstraße 70
60528 Frankfurt/M.
E-Mail: bewerbung@ifz-ev.de

Für inhaltliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Herrn Santiago Palau Herrero, Teamleitung Jugendhilfe in der Schule,
Tel.: 069 26 48 62 161 ; Mobil: 0178 - 67 94 715

Sie erfahren mehr über uns unter www.ifz-ev.de